Unsichere Zeiten: Auswirkungen auf Immobilienkauf-Pläne

author image

Dr. Christian Mulder

1. März 2022
background image

In den letzten Wochen überschlagen sich die Ereignisse in beunruigender Weise: Die Inflation ist rasant gestiegen. Die Banken verschärfen ihre Kreditkonditionen. Und besonders besorgniserregend, ja schockierend, sind die Entwicklungen der letzten Woche in der Ukraine.

Abgesehen davon, dass wir uns als Menschen natürlich fragen, wie wir helfen können, haben wir auch darüber nachgedacht, was das für unsere Kunden bedeutet. Deshalb haben wir unsere Gedanken zur Situation zusammengefasst: Was sind die Auswirkungen, insbesondere auf den Wohnungsmarkt und die Zinsen? Und ist es im Moment überhaupt ratsam, den Traum vom Eigenheim weiter zu verfolgen? Wir möchten zur Einordnung der Situation gerne unsere Einschätzung geben:

Auswirkungen auf die Zinssätze für Immobilienkredite

Seit Ende letzten Jahres sind die Zinssätze deutlich angestiegen. Der Hauptgrund dafür ist, dass die Inflation deutlich stärker und schneller gestiegen ist, als die Akteure am Markt erwartet hatten.

Renommierte Marktbeobachter wie Larry Summers (ehemaliger Finanzminister der Vereinigten Staaten) sind sich einig, dass die Zentralbanken der Entwicklung hinterherhinken und die Zinsen irgendwann anheben müssen. Der Anleihemarkt nimmt dies vorweg, so dass die Zinsen für Staatsanleihen und auch für Immobilienkredite aktuell bereits steigen.

Die Banken sind nervös

Die Banken in Deutschland haben von der Aufsichtsbehörde BaFin klare Vorgaben erhalten, dass sie bei der Vergabe von Immobilienkrediten strenger selektieren sollen. Deswegen schätzen die Banken alle Kreditrisiken nun grundsätzlich höher ein und haben den Zinsaufschlag erhöht, den sie gegenüber den Zinssätzen auf dem Anleihemarkt verlangen.

Einige Banken sind unserer Meinung nach dabei übers Ziel hinaus geschossen und die haben Bedingungen über das vernünftige Maß hinaus verschärft. Leider könnte es einige Zeit dauern, bis sie wieder zu gemäßigteren Geschäftsbedingungen zurückkehren.

Krieg und Krise in unserer unmittelbaren Nachbarschaft

Mit den aktuellen Geschehnissen in der Ukraine haben haben wir jetzt einen Krieg direkt vor der Haustür der EU. Als im Frühjahr 2020 Corona die Welt überrollte, haben wir unseren Kunden geraten, einen kühlen Kopf zu bewahren und prognostiziert, dass die Immobilienpreise nicht sinken würden.

Das Gleiche raten wir auch jetzt wieder: So sehr der Krieg uns persönlich auch erschrecken und beunruhigen mag, es gibt keine grundlegende Veränderung auf dem Immobilienmarkt. Die Zinssätze könnten jedoch je nach Ausmaß des Konflikts vorübergehend leicht sinken.

Die wirtschaftliche Logik für diesen kurzfristigen Zinsrückgang, der sich zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels abzeichnet, besteht darin, dass das Geld in Zeiten der Unsicherheit einen sicheren Hafen sucht. Und diese Sicherheit findet sich traditionellerweise in Staatsanleihen, die wiederum die Grundlage für die Immobilienzinsen sind.

Außerdem führt ein Krieg wie dieser zu weiteren Unsicherheiten bei Unternehmen und Verbrauchern, sodass geplante Investitionen aufgeschoben werden. Mit der sinkenden Nachfrage wird der Druck auf die Preise verringert.

Ergänzung am 14. März 2022: Jetzt, fast zwei Wochen später, schießen die Zinssätze wieder in die Höhe. Der Krieg in der Ukraine hat inzwischen zu immens gestiegenen Öl-, Gas- und Getreidepreisen geführt. Dies führt zu einer höheren Inflation und zu verstärkten Maßnahmen der Zentralbanken zur Anhebung der Zinssätze.

Wir hoffen, dass wir dir damit einen kleinen Einblick in das aktuelle und zu erwartende Verhalten der Banken geben konnten, damit du die Zinsangebote, die du momentan erhältst, besser verstehen kannst.

Bitte setze dich jederzeit gerne mit uns in Verbindung, um über deine persönlichen Möglichkeiten oder aktuellen Fragen zu sprechen.

author image

Dr. Christian Mulder

Dr. Christian ist ein ehemaliger leitender Wirtschaftswissenschaftler und Manager beim Internationalen Währungsfond und der Weltbank. Er ist einer der Mitbegründer von Hypofriend.

Baufinanzierung berechnen?

Nutze den Hypofriend Budget-Rechner und du siehst, wie viel du dir leisten kannst – ausgehend von deiner persönlichen Situation.

Dein Hausbudget berechnen

Nutze den Hypofriend Budget-Rechner und du siehst, wie viel du dir leisten kannst – ausgehend von deiner persönlichen Situation.