Baufinanzierungsrechner

Erhalte einen detaillierten Einblick in deine Finanzierungsoptionen.

So wählst du die richtige Zinsbindung

Eine zu kurze Zinsbindung könnte dich in finanzielle Bedrängnis bringen, wenn die Zinssätze in Zukunft deutlich steigen. Eine zu lange Zinsbindung hingegen kann zu hohen Kosten, mangelnder Flexibilität oder enormen Kündigungsgebühren führen, wenn du das Darlehen vorzeitig ablöst.

Unser intelligente Empfehlungssoftware empfiehlt die am besten passende Zinsbindung für deine persönliche Situation

Hypofriend Advisors

Wir verwirklichen deinen Traum vom Eigenheim

Dein persönlicher Finanzierungsexperte wird dir helfen, deine Optionen zu verstehen und die beste Baufinanzierung zu erhalten

Wir arbeiten mit über 750 Kreditgebern zusammen, um das beste Angebot für dich zu finden.

Deutsche BankVolksbannkSparkasseIngCommerzbank

Hypofriends Baufinanzierungsrechner hilft dir dabei, die optimale Baufinanzierung für deine Traumimmobilie zu finden.

Für die Berechnung deiner Baufinanzierung benötigen wir einige grundlegende Informationen wie dein Alter, den Kaufpreis der Immobilie, den Standort der Immobilie, die Höhe des Eigenkapitals, die jährliche Tilgungsrate sowie Informationen zur Maklergebühr.

Nach Eingabe der Daten in den Baufinanzierungsrechner berechnen wir die voraussichtliche Darlehenssumme, den Zinssatz und die monatliche Tilgungsrate.

Wichtig: Die Darlehenssumme ist nicht gleichzusetzen mit den gesamten Kaufkosten, da noch die Kaufnebenkosten berücksichtigt werden müssen. Diese setzen sich aus der Maklergebühr, der Grundsteuer sowie den Notarkosten zusammen. Mehr Informationen zu den Kaufnebenkosten findest du an dieser Stelle.

Die monatliche Tilgungsrate ergibt sich aus der Darlehenssumme, dem jährlichen Zinssatz und der jährlichen Tilgungsrate. Aufgrund der Zinsbindung wird der Zinssatz für eine bestimmte Laufzeit festgeschrieben. Besonders lange Zinsbindungen (mehr als 15 Jahre) führen in der Regel zu höheren Zinssätzen.

Wenn du wissen willst, wie groß dein Budget ist, kannst du entweder unseren interaktiven Rechner benutzen oder hier mehr darüber lesen, wie viel Haus du dir leisten kannst.

Der Baufinanzierungsrechner berechnet unter anderem die Kaufnebenkosten, die monatlichen Kosten, die sich aus der Baufinanzierung ergeben, sowie die Laufzeit der Finanzierung..

Die Ergebnisse des Baufinanzierungsrechners sollen dir einen ersten Eindruck vermitteln und dienen dir zur Orientierung. Es handelt sich um eine Beispielrechnung, die dir einen Überblick über die zu erwartenden Kosten gibt.

Du bist dir noch nicht sicher, ob es sinnvoller ist, zu mieten oder zu kaufen? Dann nutze unseren Online-Miet-oder-Kauf-Rechner.

Um die richtige Baufinanzierung zu finden, gibt es einige Punkte, die du berücksichtigen solltest.

Beispielsweise ist es ratsam, die Baufinanzierung so zu planen, dass du sie bis zum Renteneintritt abbezahlst hast. Bedenke auch, dass du die Kaufnebenkosten in der Regel selbst aufbringen musst. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dafür einen gesonderten Privatkredit aufzunehmen. Des Weiteren sollte die monatliche Rate realistisch kalkuliert werden, damit du sie problemlos bedienen kannst, ohne deinen gewohnten Lebensstandard einschränken zu müssen.

Du bist dir noch nicht sicher, ob es sinnvoller ist, zu mieten oder zu kaufen? Dann nutze unseren Online-Miet-oder-Kauf-Rechner.

Um für dich die optimale Baufinanzierung zu finden, nutzen wir unsere einzigartige Hypofriend Empfehlungssoftware.

Die Hypofriend Empfehlungssoftware basiert auf den Erfahrungen, die unser Mitgründer Dr. Chris Mulder gemacht hat, als er beim IWF und der Weltbank arbeitete. Dort hat er Modelle entwickelt, die Länder bei der Verwaltung ihrer Schulden unterstützen. Unsere Software kombiniert diese modernen Finanztheorien mit den praktischen Erfahrungen unserer Immobilienberater.

Um unsere Empfehlungssoftware aktuell zu halten, überprüfen wir regelmäßig die verfügbaren Finanzierungsprodukte, wobei wir täglich über 750 Kreditgeber und deren Konditionen durchforsten. Wir modellieren und schätzen dann deren versteckte Kosten. So wissen wir genau, was es da draußen gibt und können das in die Empfehlungssoftware einspeisen.

Indem wir dieses Know-how mit den von dir beantworten Fragen (wie bspw. zu deinem Einkommen) und prognostizierten Werten (wie bspw. deine Gehaltsaussichten) kombinieren, generieren wir unterschiedliche Szenarien und Ergebnisse. Dadurch können wir dir zeigen, wie es dir unter verschiedenen Bedingungen ergehen wird. Diese Ergebnisse sowie die Logik hinter den Empfehlungen besprechen wir ausführlich mit dir. Dabei ist uns wichtig, dass du ein Gespür für die richtige Entscheidung bekommst.

Wenn du wissen willst, wie groß dein Budget ist, kannst du entweder unseren interaktiven Rechner benutzen oder hier mehr darüber lesen, wie viel Haus du dir leisten kannst.

Es sind vor allem drei Entscheidungen, die für deine Baufinanzierung treffen musst: Da ist zunächst die Frage nach der Dauer der Zinsbindung, dann wie schnell du dein Darlehen zurückzahlen wirst und schließlich wie viel Eigenkapital du investieren möchtest:

1. Zinsbindungsfrist Je länger du die Zinsbindung festlegst, umso mehr Planungssicherheit hast du mit deinem Immobilienkredit. Allerdings musst du dafür auch höhere Kosten in Kauf nehmen, denn je länger die Zinsbindung ist, desto höher ist der Zinssatz den die Bank aufrufen wird. Mit einer kurzen Zinsbindung wiederum profitierst du zwar von einem niedrigerem Zinssatz, gehst aber ein Risiko ein weil nach Ende der kurzen Zinsbindung ein höherer Restbetrag offen ist und du für diesen dann eine eventuell deutlich höhere Anschlussfinanzierung abschließen musst.

2. Dauer der Rückzahlung Unabhängig vom Zinssatz gilt: Je schneller du dein Darlehen zurückzahlst, umso niedriger sind deine Finanzierungskosten, da du Zinsen nur noch auf die kleinere Restsumme des Darlehens zahlst. Im Umkehrschluss steigen deine Finanzierungskosten an, je langsamer du deinen Kredit tilgst.

Wie schnell du dein Darlehen zurückzahlst hängt von der Höhe deiner Monatsrate und gegebenenfalls geleisteten Sondertilgungen ab. Die meisten Banken bieten die Option von Sondertilgungen in Höhe von 5% bis maximal 10% pro Jahr an.

3. Eigenkapital und Anzahlung Je mehr Eigenkapital oder Ersparnisse du einbringst, umso niedriger ist dein Beleihungsauslauf und damit auch der Zinssatz, zu dem die Bank dir deine Baufinanzierung gewährt. Üblicherweise senken die Banken den Zinssatz stufenweise in 5%-Schritten des Beleihungsauslaufs. Sprich: Höhere Anzahlung heißt niedrigerer Beleihungsauslauf und niedrigerer Zinssatz und andersrum bedeutet eine niedrigere Anzahlung höherer Zinssatz durch einen höheren Beleihungsauslauf.

In der Regel ist es notwendig, dass deine Ersparnisse die anfallenden Kaufnebenkosten decken. Das sind je nach Bundesland zwischen 9 % und 12 % des Kaufpreises der Immobilie. Die Höhe des benötigten Eigenkapitals lässt sich also nicht allgemein beantworten.

Es ist unter bestimmten Voraussetzungen auch möglich, eine Immobilie ohne Eigenkapital zu finanzieren. Dazu gehören zum Beispiel eine sehr gute Bonität, ein sehr hohes Einkommen und eine hervorragende Lage der Immobilie. Allerdings wird die Bank deutlich höhere Zinsen berechnen. Wenn du wissen willst, wie groß dein Budget ist, kannst du entweder unseren interaktiven Rechner benutzen oder hier mehr darüber lesen, wie viel Haus du dir leisten kannst.

Ja, unser Baufinanzierungsrechner listet dir übersichtlich alle Kaufnebenkosten auf.

Die Kaufnebenkosten bei einer Baufinanzierung setzen sich aus Notargebühren, der Maklerprovision und der Grunderwerbssteuer zusammen. Aber Achtung: Die Höhe der Kaufnebenkosten ist nicht in jedem Bundesland gleich. Während die Notargebühren in jedem Bundesland in der Regel maximal 2 % des Kaufpreises betragen, variieren Maklerprovision und Grunderwerbssteuer.

Die Grunderwerbssteuer beträgt je nach Bundesland zwischen 3,5 % und 6,5 % des Kaufpreises. Im Bundesdurchschnitt sind es 5,44 %.

Die Maklercourtage, auch Maklerprovision genannt, ist ebenfalls von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Es fallen maximal 3,57 % des Kaufpreises für die Maklercourtage an. Abhängig vom jeweiligen Bundesland werden diese Kosten von Verkäufer und Käufer geteilt. Übrigens: Bei Neubauobjekten entfällt die Maklergebühr in der Regel.

Um mehr darüber zu erfahren, wie sich Grunderwerbssteuer und Co. in den Bundesländern unterscheidet, klicke hier.

Die Kaufnebenkosten werden mit Ausnahme der Maklerkosten üblicherweise vom Käufer bezahlt.

Bei den Ergebnissen des Baufinanzierungsrechners handel es sich um realistische Beispielrechnungen. Sie stellen aber kein Finanzierungsangebot oder eine Finanzierungsbestätigung dar. Damit wir für dich die optimale Baufinanzierung finden können, müssen wir deine persönliche finanzielle Situation kennen.

Unser Baufinanzierungsrechner ist aber ein guter Anfang auf der Suche nach der besten Baufinanzierung. Unsere Finanzierungsexperten werden mit dir im nächsten Schritt bei einer kostenfreien, unverbindlichen Online-Beratung anhand deiner Situation, deiner Wünsche und Bedürfnisse deine Finanzierungsmöglichkeiten besprechen.

Vereinbare jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch.

Das Annuitätendarlehen ist die beliebteste Darlehensform bei Baufinanzierungen. Eine Annuität ist ein Darlehen mit einer monatlichen Rückzahlung, die immer gleich hoch ist. Mit anderen Worten: Du zahlst jeden Monat die gleiche Summe.

Die Annuitätenzahlung besteht sowohl aus Zinsen als auch aus der Tilgung. Die Zusammensetzung von Zins und Tilgung ändert sich mit jedem Monat ein wenig. Das liegt daran, dass jede Tilgung den verbleibenden Darlehenssaldo verringert. Bei konstantem Zinssatz und abnehmendem Restdarlehenssaldo nimmt daher der Anteil der Zinsen an den Raten von Monat zu Monat ab, während der Anteil der Tilgung von Monat zu Monat ein wenig zunimmt.

Das geht so lange, bis am Ende des Darlehens die Tilgung fast 100 % der monatlichen Annuität ausmacht. Mit anderen Worten: Dein Sparanteil (die Tilgung des Darlehenssaldos) steigt, Monat für Monat, Jahr für Jahr.

Vom Finanzierungsrechner zu deiner Traumimmobilie.

Finde heraus, was du dir leisten kannst

1. Finde heraus, was du dir leisten kannst

Wir berechnen dein maximales Immobilienbudget auf der Grundlage deines Einkommens, deiner Ersparnisse und der Kriterien der mehr als 750 Banken, mit denen wir zusammenarbeiten.

Finde heraus, was du dir leisten kannst
Finde deine Traumimmobilie

2. Finde deine Traumimmobilie

Wir suchen für dich auf allen Immobilienplattformen in Deutschland, damit du dein Traumhaus leichter finden kannst.

Immobilienvorschläge ansehen
Wir finden die beste Baufinanzierung für dich

3. Wir finden die beste Baufinanzierung für dich

Unser intelligente Empfehlungssoftware und unsere kompetenten Berater helfen dir, die für deine persönliche Situation optimale Entscheidung zu treffen.

Finde jetzt die optimale Baufinanzierung
Lass dich kostenlos beraten und dir deine Optionen aufzeigen.

4. Lass dich kostenlos beraten und dir deine Optionen aufzeigen.

Dein persönlicher Baufinanzierungsexperte wird dich dabei unterstützen, alle deine Möglichkeiten zu verstehen und zu prüfen.

Sprich mit deinem Finanzierungsexperten
Vervollständige deine Informationen online

5. Vervollständige deine Informationen online

In deinem sicheren online Nutzerkonto kannst du ganz einfach alle persönlichen Dokumente und Unterlagen zu deiner Immobilie und Baufinanzierung hochladen. So erhältst du deine Kreditzusage deutlich schneller als bei klassischen Maklern.

Ziehe in dein neues Zuhause ein

6. Ziehe in dein neues Zuhause ein

Mach es wie Tausende Hypofriend-Kunden und genieße die finanzielle Unabhängigkeit und Sicherheit von Wohneigentum!